Schnell und ausgewogen kochen – geht das?

Was koche ich heute? Das fragt sich der ein oder andere sicher häufiger, wenn wieder einmal die Muse fehlt, der Hunger jedoch nicht ausbleibt. Bei der Hitze der letzten Wochen darf es gerne etwas Frisches und Leichtes sein. Gesund und natürlich – lecker!

In der Regel heißt das Grünzeug schneiden bis zum Umfallen…
Ich habe aber weder Lust, Stunden mit Kochen zu verbringen, noch will ich mühsam Gemüseberge kleinschnippeln. Da kommt mir der Flexicut gerade recht! Der Gemüse- und Obstteiler von Gefu verspricht nämlich eine schnelle Zubereitung von Obst und Gemüse.

Zum Ausprobieren habe ich mir einiges vorgenommen: Kartoffelwedges mit Sour Cream, eine bunte Gemüsepfanne, einen Tomatensalat und Rohkost zum Snacken für zwischendurch.

Beim Flexicut kann man individuell entscheiden, ob man Viertel oder Achtel haben möchte. Dafür dreht man einfach den unteren Rand, bis das jeweilige Symbol auf dem gleichen Niveau wie die darüber liegende Markierung ist (siehe nächstes Bild). Wenn man es richtig macht, rastet der Mechanismus ein und hält fest.
Achtung: Den Stößel vor dem Umstellen aus der Schneidröhre nehmen!

Los geht’s mit den Kartoffelspalten:

Geeignet dafür sind prinzipiell normale Speise- wie auch Süßkartoffeln – je nach Geschmack. Ich nehme von beiden ein paar und wasche sie, die härteren Süßkartoffeln schäle ich außerdem und entferne die Keimreste. Anschließend gebe ich eine nach der anderen in den vorher gereinigten Flexicut und drücke sie mit dem Stößel durch die Messer. Das wird mir durch die Führungsschienen im Inneren der Schneidröhre erleichtert.

Die zerkleinerten Kartoffeln beträufle ich mit einer Mischung aus Öl, Salz, Paprikapulver und einer zerkleinerten Knoblauchzehe und vermenge alles, bis alle Kartoffelspalten benetzt sind. Dann verteile ich sie gleichmäßig auf einem mit Papier ausgelegten Backblech. Im vorgeheizten Backofen lasse ich die Wedges circa eine halbe Stunde bei 200 Grad goldbraun und knusprig werden.

Weiterlesen

Klick-klack – (Eier-)Kopf ab

Die Sonne scheint, es ist angenehm warm und das Wochenende schon in Sicht. Da fängt jeder so langsam an zu planen, wie man seine freien Stunden wohl am besten nutzt. Am liebsten draußen unter freiem Himmel, vielleicht bei einem Picknick im Park? Und schon beginnt der Tagtraum von einer reich gedeckten Tafel mit allerlei Leckereien…

An einem Vormittag nehme ich mir dann einmal die Zeit und koche mir – da es mir wieder einmal in den Sinn kommt – ein paar Eier und füge sie meinem reichhaltigen Brunch hinzu. Dann bestücke ich meinen Tisch mit Brot, Gemüse, Obst und Saft und mache es mir auf dem Balkon gemütlich.

Bei dieser Gelegenheit teste ich den Eierköpfer mit Salzstreuer von Gefu.

Eierschalen-Aufschlager
& Salzstreuer in einem

Anstatt mühevoll das Ei an einer Stelle oder gar ringsum einzuschlagen und die Schale in kleinen Stückchen abpellen zu müssen, setze ich zum Öffnen meiner Eier einfach den Eierköpfer mit der unteren Form auf das Ei. Dann ziehe ich die obere Kugel nach oben, bevor ich sie wieder nach unten schnellen lasse.

Weiterlesen

Kirschernte im Nu kernlos!

Sommerzeit ist Erntezeit! Nach Rhabarber und den ersten reifen Erdbeeren sind auch bald die Kirschen soweit.

Aber was tun, wenn der ganze Baum voller tiefroter Kirschen hängt? Länger als ein paar Tage lassen sich die roten Früchtchen zumeist ja auch nicht lagern. Ob zum Marmeladekochen, als fruchtige Tortenfüllung, für Smoothies oder in Quarkspeisen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wo Kirschen zum Einsatz kommen können.

Zur Kirschverarbeitung teste ich daher den Kirschentkerner Corer von GEFU.

Die gelieferten Einzelteile wasche ich zuallererst kurz aus, bevor ich sie zusammenbaue: Das große schwarze Teil inklusive Silikonplättchen setze ich auf den transparenten Auffangbehälter. Anschließend lasse ich das kürzere weiße Kunststoffteil in der schwarzen Schale einrasten – mit Ausrichtung nach seitlich außen. Obendrauf kommt der Schlagstempel mit Feder und Griff. Zum Zusammenstecken muss ich die Plastikteile an den flexiblen Stellen etwas eindrücken.

Mit dem Ersatzsilikonplättchen beweist der Hersteller Voraussicht. Weil das Plättchen so klein ist, kann es einem nämlich schnell mal abhandenkommen. Der Kirschentkerner Corer wird außerdem zusammen mit einer Schutzklappe für den Schlagstempel geliefert, die seine Aufbewahrung und den Transport sicherer machen.

Dann wasche ich die Kirschen, die frisch vom Baum kommen, und befreie sie von ihrem Stiel.
Ich stelle eine Schüssel unter den Auswurf und fülle die Kirschen in die obere schwarze Schale. Mit dem Entsteinen beginne ich, indem ich den Stempel nach unten in die erste Kirsche drücke. Dabei wird der Kern in den durchsichtigen Auffangbehälter gedrückt und die kernlose Kirsche rollt weiter in meine Schüssel.

Weiterlesen

Grillen mal anders!

Wer liebt es nicht – ein schöner warmer Sommerabend mit einem kühlen Radler und einem leckeren gegrillten Steak und saftigen Bratwürsten? So lässt es sich leben!

Aber warum sind wir immer nur so unglaublich unkreativ was das Grillen angeht? Jedes Mal kommen Bratwürste, Hähnchenbrustfilets und Bauchscheiben auf unseren Holzkohlegrill. Klar, lecker ist das schon und so schön unkompliziert. Aber dieses Mal darf es auch noch etwas anderes sein!

Dieses Mal wird es zu unserem Standard-Repertoire auch noch etwas ausgefalleneres geben: verschiedene leckere Grillspieße!

Hier teste ich zwei verschiedene Helferlein. Zum einen das Grillspieß-Set Twinco und das Set BBQ bestehend aus 6 Spießen mit einer Halterung. Beides aus dem Hause GEFU.

Ich habe mich für zwei verschiedene Spieß-Varianten entschieden. Die einen Spieße werden mit Feta und Paprika bestückt und die anderen mit eingelegtem Hähnchenfleisch, Zucchini und Paprika.

Weiterlesen

Hält Heißes warm und Kaltes umso länger kalt!

Die Isoliertrinkflasche Grigio aus Edelstahl von CILIO

Die Outdoor-Flasche im unauffälligen Anthrazit ist perfekt für Trekking-Touren oder „Draußen-Tage“ im Sommer. Den ganzen Tag über habe ich eine kühle Erfrischung parat und muss kein lauwarmes Wasser trinken, weil es sich durch die Glas- oder Plastikflasche aufgeheizt hat. Genauso taugt sie mir super für’s entspannte Zeitschriftenlesen im Freien, denn mein Getränk bleibt auch an heißen Tagen frisch. Ich könnte mir sogar gut vorstellen, dass auch Eiswürfel in der Isoliertrinkflasche Grigio über Stunden ihre Form behalten.

Bevor ich das erste Mal etwas hineinfülle, spüle ich die Flasche kurz aus. Dabei ist es egal, ob ich das per Hand mache oder es die Maschine übernehmen lasse, denn die Flasche ist spülmaschinengeeignet. Ein halber Liter (Eis-)Tee, Kaffee, Saft oder Wasser finden zum Beispiel Platz in der Edelstahlflasche. Mit ihren handlichen 20 Zentimetern Höhe kann ich sie ohne Weiteres in jeder mittelgroßen Tasche verstauen.

Weiterlesen

Leckere Osterlämmer!

Dieses Jahr wollte ich zu unserem Familien-Osterbrunch gerne auch einmal etwas „Österliches“ beisteuern. Was wäre da besser geeignet als ein selbst gebackenes Osterlamm?

Glücklicherweise gibt es bereits viele praktische und gute Backformen für diesen Zweck. Für meinen Osterlämmer-Back-Test habe ich zwei verschiedene 3D-Backformen ausgewählt, die Maxi-Lamm Form von KAISER und die Lena Lamm Backform von Dr. Oetker.

Beide Backformen sind antihaftbeschichtete Vollbackformen, die von alleine „stehen“ können. Sie bestehen aus einem Ober- und einem Unterteil, welche jeweils mit vier Klammern miteinander verbunden werden, so dass ein 3D-Lamm entsteht.


Weiterlesen

Was ist ein Lunchpot?

Ein Lunchpot ist ein praktisches Gefäß um Essen zu transportieren.

Der Lunchpot von Rosti Mepal ist in vielen trendigen nordischen Farben erhältlich. Ich habe mal meine Favoriten pink und aqua für euch getestet.

Rosti_Mepal_Lunchpot_aquaDie Dosen bestehen aus einer großen Dose (bunt) und einer kleinen Dose (transparent) und den jeweiligen grauen Deckeln hierzu. Beide Dosen werden durch einen Drehmechanismus zusammen gehalten und können somit einfach abgedreht werden.

In der großen bunten Dose ist Platz für Milch, Joghurt oder leckeren Skyr (mein persönlicher Favorit), Salat oder eine Suppe. In die kleine transparente Dose können passend hierzu Müsli, Früchte und Beeren,Rosti_Mepal_Lunchpot_pink

Salatcroutons, Salatsauce oder geröstete Kerne transportiert werden. In der Mittagspause oder zum Lunch wird dann die obere Dose einfach von der unteren getrennt und beide werden dann durch Drehen geöffnet. Die Inhalte werden zusammen in der bunten Dose vermischt und fertig! Das besondere an den zwei Behältern: Die Zutaten werden getrennt voneinander aufbewahrt und somit bleibt alles knackig und frisch! Das Müsli weicht nicht durch und der Salat wird nicht welk oder „latschig“!

Man muss sich auch keine Gedanken machen, dass der Inhalt der Dosen in der Lieblingshandtasche landet, da die Lunchpots zu 100 % auslaufsicher sind. Welche Frau kennt das nicht? Man bereitet sich eine Mahlzeit für den nächsten stressigen Arbeitstag vor und verschließt die Aufbewahrungsdose nicht richtig. Auf der Arbeit angekommen entdeckt man dann die Sauerei in der Handtasche… Ärgerlich und so unnötig! Vor allem bei Dosen, welche zugedrückt werden müssen, ist mir das leider schon das ein oder andere Mal passiert… Die Lunchpots haben allerdings einen drehbaren Gewindeverschluss, das macht das Verschließen einfacher.

Und wichtige Info für die Spülfaulen unter euch: Alle Teile des Lunchpots können in der Spülmaschine gereinigt werden! Beide Behälter sind aus BPA-freiem Material gefertigt.

Achtung beim Erhitzen in der Mikrowelle: Nur der große bunte Behälter ist für die Mikro geeignet.

Hier geht´s zu den Lunchpots:

Rosti Mepal Lunchpot Ellipse Pink und Aqua

 


Pfeffermühle oder Deko-Element?

Ganz klar beides!

Mit einer stolzen Größe von 45 cm kommt sie daher, die Pfeffermühle von Zassenhaus!

Richtig edel sieht sie mit ihrer matt-schwarzen Farbe aus und passt perfekt in jede Küche! Die Mühle ist aus Buchenholz und Edelstahl gefertigt und hat ein Mahlwerk aus Hochleistungskeramik. Dieses ist bestens für sämtliche Arten von Gewürzen sowie getrockneten Kräutern geeignet.

Man fühlt sich beim Benutzen wie der Kellner im Lieblingsitaliener oder wie in einem Hollywood-Spielfilm. Selbst wenn man sie nicht häufig benutzen sollte, ist sie doch in jeder Küche ein echter Hingucker!

Zassenhaus_Pfeffermuehle_Muenchen_020649_3

Durch die Form der Mühle, ihre „schmale Taille“ und ihr Eigengewicht (1,25 kg) liegt sie gut in der Hand und ist dennoch nicht zu schwer. Zudem steht sie sehr stabil und lässt sich nicht gleich bei der kleinsten Erschütterung aus dem Gleichgewicht bringen. Ich hatte mal eine Mühle einer anderen Marke, die ähnlich groß war und musste leider feststellen, dass sie bei jeder noch so kleinsten Erschütterung umgefallen ist. Was natürlich dazu führte, dass Teile der Lackierung absplitterten… Wirklich ärgerlich!

Das sollte hier jedoch aufgrund des Buchenholzes und des stabilen Stands nicht passieren.

Das Mahlwerk hat sechs Mahlgrade und reicht von „pudrig fein“ bis zu „grob gemörsert“, je nach dem, wie man seine Gewürze am Liebsten dosiert.

Mit dieser Mühle schindest du bei der nächsten Geburtstagsfeier oder Grillfete bestimmt Eindruck bei deinen Gästen!

Hier geht´s zur Mühle: Pfeffermühle von Zassenhaus!

 


Obstpflücken leicht gemacht!

Was war das für ein Sommer…! Unglaublich warm, gerade zu heiß. Während man die Zeit in Schwimmbad oder am Baggersee verbrachte und nur so vor sich hin brutzelte, reiften Pflaumen, Äpfel und co. in rasender Schnelle.

Sämtliche Obstsorten waren aufgrund der Hitze viel früher reif als in den vergangenen Jahren. Und auch jetzt kann noch sehr viel Obst gepflückt und zu leckeren Kuchen oder Marmeladen verarbeitet werden!

Am besten funktioniert das Ernten mit dem praktischen Obstpflücker von GARDENA®. Der Fangbeutel mit integriertem Greifer eignet sich hervorragend um Früchte zu ernten, die sehr hoch oben im Baum hängen.

Aktuell reife Obstsorten: Zwetschgen, viele Birnensorten sowie Äpfel und Trauben (Wobei Träubel lieber von Hand gelesen werden sollten, als mit einem Obstpflücker.)

Weiterlesen

Emaille: Nostalgie und Trend zugleich!

Wer kennt sie nicht? Omas Emaille-Backformen von früher! Sie sind oft schon über 50 Jahre alt und noch immer in Gebrauch. Schon unsere Großmütter wussten, warum Emaille einfach unschlagbar ist:

  • Es ist schnitt- und kratzfest
  • Es ist spülmaschinengeeignet und auch mit der Hand sehr einfach zu reinigen
  • Der Kuchen ist sehr leicht aus der Backform heraus zu lösen – aufgrund der sehr guten Antihaft-Eigenschaften

Emaille ist mittlerweile wieder in aller Munde, und bei diesen tollen Eigenschaften ist das auch kein Wunder. Viele Marken konzentrieren sich wieder genau auf das althergebrachte langlebige und hochwertige Material. Doch was ist Emaille eigentlich und wie wird es hergestellt? Wir haben uns mal umgehört…

Weiterlesen